Zuverlässigkeit von Implantaten belegt

Zahnimplantat

Um zu prüfen, wie zuverlässig Zahnimplantate sind, hat eine Forschergruppe der Zahnmedizinischen Kliniken (ZMK) Bern eine Langzeitstudie durchgeführt. Die Ergebnisse besagen, dass Behandlungen mit Zahnimplantaten eine hohe Zuverlässigkeit mit einer geringen Komplikationsrate aufweisen.

Risiko eines Implantatverlusts ist gering

Die Studie mit einer Laufzeit von zehn Jahren umfasste mehr als 300 teilbezahnte Patienten, bei denen Ende der 90er-Jahre einzelne oder mehrere Zähne durch insgesamt 511 Implantate ersetzt worden waren. Dabei wurden Titanimplantate mit einer damals neuen mikrorauen Oberfläche verwendet, die noch heute im Einsatz sind. Ausschließlich wissenschaftlich gut dokumentierte Implantate wurden miteinbezogen. Die meisten Patienten führten eine gute Mundhygiene durch und wurden regelmäßig mittels Dentalhygienekontrollen betreut. Die involvierten Implantat-Chirurgen waren gut ausgebildet und verfügten über lange klinische Erfahrung.

—————————-

Artikel gefunden auf: www.derstandart.at

Klinken Sie hier um den gesamten Artikel zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*